Liebe Musikfreunde,

Dizzy Krisch wurde schon vor 50 Jahren als Wunderkind am Vibraphon gefeiert und gehört heute aufgrund seiner stilistischen Vielfalt, technischen Brillianz und improvisatorischen Meisterschaft zu den international bekanntesten Vibraphonisten.
Im Jazz gehört das Vibraphon seit den 20er Jahren zu den schillerndsten Instrumenten. Viel zu selten gehört, hat es dennoch in der Musikgeschichte zahlreiche Sternstunden erlebt. Dizzy Krisch, blättert mit seinem Quartett “Vibraphone Diaries” in den musikalischen Tagebüchern von so bedeutenden Vorgängern wie Lionel Hampton, Milt Jackson, Terry Gibbs, Bobby Hutcherson, Victor Feldman, Cal Tjader und anderen.
Der Tübinger Dizzy Krisch spielt das klanglich so eigentümlich schöne Instrument gekonnt und virtuos, swingend und leicht, und nimmt den Zuhörer auf eine begeisternde Konzertreise durch neun Jahrzehnte des Jazz. Begleitet wird er dabei von hochkarätigen

Musikern: Sein Sohn Anselm Krisch, der als Pianist kürzlich Preisträger des Young Lions Award wurde, Ausnahme-Bassistin Karo Höfler, welche seit Jahren unverzichtbarer Bestandteil der deutschen Szene ist, sowie der in Paris geborene vielbeschäftigte Patrick Manzecchi am Schlagzeug komplettieren das Quartett und garantieren für ein musikalisches Erlebnis der Extraklasse.
Gastgeber Michael Lutzeier wird es deshalb kaum erwarten können im Verlauf des Abends mit seinem Bariton-Saxophon auf die Bühne zu springen und mitzuspielen.

Freitag und Samstag, 30/31 Januar 2015
Diessen am Ammersee
Gasthof Unterbräu
20 Uhr – Einlass 18 Uhr
Kartenvorverkauf 08807-9463185
oder ganzleichtzumerken@yahoo.com

Dizzy Krisch

Foto: Ulrike Sommer

Dizzy Krisch

Foto: Ulrike Sommer

Anselm Krisch

Karolone Höfler

Foto: Ulrike Sommer

Karolone Höfler

Patrick Manzecchi

Foto: Ulrike Sommer

Patrick Manzecchi

Zurück